Abgeschlossene Vernehmlassungen

Vernehmlassung 2022-1

Totalrevision des Reglements über den Einsatz von Informatikmitteln (REIM) und neue Weisung über die Netzwerksicherheit (WNS)

Zuständige Stelle: Prorektorat Professuren und wissenschaftliche Information

Mit Beschluss vom 1. Februar 2022 (ULB 2022-43) hat die Universitätsleitung der Vorlage «Totalrevision des Reglements über den Einsatz von Informatikmitteln («REIM V2.0»)» zugestimmt und diese für die UZH-interne Vernehmlassung freigegeben.

Das seit 2006 geltende Reglement über den Einsatz von Informatikmitteln («REIM»), welches 2017 letztmals teilrevidiert wurde, entspricht nicht mehr in allen Aspekten den aktuellen Gegebenheiten und Anforderungen im Bereich der Informationssicherheit und des Datenschutzes. Es wird deshalb einer Totalrevision unterzogen («REIM V2.0»).

Mit der Inkraftsetzung des REIM V2.0 soll gleichzeitig auch die Weisung über die Netzwerksicherheit («WNS») universitätsweit in Kraft gesetzt werden. Mit der Weisung werden die heute nötigen und zu erwartenden Minimalstandards für Netzwerke sowie für den Anschluss von Systemen an diese schriftlich festgelegt. Damit wird die Netzwerksicherheit UZH-weit erhöht und die Risiken von Netzwerkausfällen, Cyberangriffen, Datendiebstahl etc. können entsprechend reduziert werden.

Dokumente Vernehmlassung (PDF, 752 KB)

 

Frist: 10.05.2022
Adresse für Stellungnahmen: kathrin.birrer-kaegi@uzh.ch  
Kontaktperson für Rückfragen: Kathrin Birrer, Zentrale Informatik, kathrin.birrer-kaegi@uzh.ch, 044 63 41797
Dokumente: Vernehmlassungsvorlagen, erläuternder Bericht, Antwortformular, Begleitschreiben
Letzte Aktualisierung: 14.02.2022
Erlass: Reglement über den Einsatz von Informatikmitteln an der Universität Zürich (REIM